Demian Cornu


Transite kleiner Welten

„Die Menschen gehen ihren Verpflichtungen nach. Sie rackern sich ab, hoffen und fluchen, träumen zu groß und werden enttäuscht, enttäuschen selbst und bereuen. Alle wollen ihre kleinen Welten irgendwie in Ordnung bringen.“

 

Mein Debütroman „Transite kleiner Welten“ erscheint im September 2022 im Kommode Verlag.

 

JETZT VORBESTELLEN!

 

 

Die sieben Protagonisten in meinem Debütroman wollen ihre kleinen Welten in Ordnung bringen. Ob in einer Sozialwohnung in Bern, auf einem Schlauchboot im Mittelmeer oder in einem Slum der Kairoer Friedhofstadt. Sie sind auf der Durchreise. Auf ein Ankommen, ein neues Zuhause, Akzeptanz oder Ruhe hoffend: Die miteinander verbundenen Geschichten zeigen, dass es in jeder Lebenssituation um Liebe geht und für die Menschen da zu sein, die einem etwas bedeuten. Der Roman handelt von der Flucht vor Krieg, Zwangsheirat, schmerzhaften Erinnerungen und dem Druck der Selbstverwirklichung. Aber vor allem vom Aufbruch und von der Hoffnung, irgendwann an dem Ort anzukommen, an den man sich vielleicht schon immer erinnert hat, ohne ihn jemals gesehen zu haben.

 

Ich wurde 1981 in Bern geboren, studierte Religionswissenschaft und Geschichte und arbeitete neun Jahre im Asylverfahren beim Staatssekretariat für Migration. Die im Studium, in Befragungen und Gesprächen in Flüchtlingslagern sowie auf zahlreichen beruflichen und privaten Reisen gewonnenen Erkenntnisse trugen maßgeblich zu einer authentischen Darstellung der im Roman behandelten politischen und kulturellen Themen bei.

 

Schau vorbei: